Umweltschutz und Nachhaltigkeit an der KGS Eikamp

Start | Aktuelles | Umweltschutz und Nachhaltigkeit an der KGS Eikamp

Im Sachunterricht wurde das Thema Umweltverschmutzung und Nachhaltigkeit behandelt und schon wurden die Kids des Schülerparlamentes der KGS Eikamp aktiv, denn es sollte nicht nur darüber gesprochen, sondern auch gehandelt werden! Ein erstes Projekt war schnell gefunden: Aufgrund der Coronapandemie werden deutlich häufiger Hände gewaschen und damit auch Papierhandtücher verwendet. Schon lange waren die dadurch angefallenen Berge, in überquellenden Mülleimern, den Schülern und Lehrern ein Dorn im Auge, aber sie schienen nicht vermeidbar zu sein. Bei einer der Schülerparlamentssitzungen kam dann die zündende Idee: Jedes Kind und jeder Mitarbeiter der Schule bringt ab sofort ein eigenes kleines Handtuch mit, welches – natürlich nachhaltig – in wiederverwendbaren Boxen aufbewahrt bzw. transportiert wird. Gästen, stehen die Papierhandtücher natürlich auch weiterhin zur Verfügung. Seit zwei Wochen wird die Idee nun umgesetzt und die Kinder freuen sich sehr über erste Erfolge, denn unser Hausmeister berichtete, dass er die Handtuchspender deutlich seltener nachfüllen und die Mülleimer seltener leeren muss. Die Kids sind stolz und glücklich darüber, aktiv etwas zum Schutz ihrer Umwelt zu tun und ganz nebenbei, auf lange Sicht, der Gemeinde auch noch Kosten zu sparen! Vielleicht finden sich ja Nachahmer?

Handtücher Lehrer

Kinder des Schülerparlamentes mit Müllberg: “Papierhandtücher-no-go”

Kinder des Schülerparlamentes mit nachhaltiger Alternative

Dieser Beitrag wurde in Aktuelles veröffentlicht.