Unsere Schulregeln

Allgemeine Schulregeln zum achtsamen Umgang mit den Mitmenschen oben

  • Wir behandeln andere wie wir selbst behandelt werden möchten.
  • Wir begegnen uns freundlich und grüßen uns.
  • Wir nehmen Rücksicht auf unsere Mitschüler.
  • Wir bemühen uns, Auseinandersetzungen friedlich zu lösen.
  • Wir tun keinem weh und wenn „Stopp“ ist – ist „Stopp“.
  • Wir achten das Eigentum anderer.
  • Wir betreten und verlassen die Schule nur durch die Tür zum Schulhof.
  • Mittags verlassen nur die Buskinder die Schule durch die Tür zum Parkplatz.

 

Verhalten während des Unterrichts, im Schulgebäude, bei AG´s und der Betreuung

  • Sobald die Schulglocke ertönt, gehen wir zu unserem Platz und arbeiten leise.
  • Wir tragen im Schulgebäude unsere Hausschuhe.
  • Wir halten Ordnung in der Klasse und an unserem Arbeitsplatz.
  • Wir trennen unseren Müll sorgfältig und ordentlich.
  • Wir toben und rennen nicht in den Klassenräumen und Fluren.
  • Wenn wir im Unterricht etwas sagen möchten, melden wir uns und rufen nicht einfach dazwischen.
  • Wir arbeiten angemessen und rücksichtsvoll ohne unsere Sitznachbarn und Mitschüler zu stören.
  • Wir lachen niemanden aus.

 

Verhalten während der Pausen

  • Wir frühstücken nur in der Klasse. Wir halten uns während der Pausen auf dem Schulhof oder in der Klasse auf.
  • Wir bleiben auf dem Schulgelände.
  • Wir rennen und toben nicht in der Klasse.
  • In der Bücherei halten wir uns nur zu den Ausleihzeiten auf und spielen nicht unter der Kellertreppe.
  • Wir gehen sorgsam mit Pflanzen und Bäumen um und klettern nicht auf Bäume.
  • Wir schießen nicht mit Bällen auf dem oberen Schulhof.
  • Wir werfen nicht mit Schneebällen und benutzen bei Eis oder Schnee keine Spielgeräte.
  • Wir befolgen die Anweisungen der Aufsicht und wenden uns bei Fragen an sie. Wir werfen Abfälle in die Mülleimer.

 

Konsequenzen bei Regelverstoß

  • Hält sich ein Kind nicht an die vereinbarten Regeln unseres Miteinanders, liegt es im Ermessen des jeweiligen Lehrers, dem Kind einen Reflexionsbogen auszuhändigen. Dieser muss von dem Kind als Hausaufgabe bearbeitet und von einem Erziehungsberechtigen unterschrieben werden.
  • Verhält sich ein Kind erneut regelwidrig, muss es zusätzlich, neben der Bearbeitung des Reflexionsbogens eine der Schulgemeinschaft dienliche Aufgabe übernehmen (Müll sammeln, Flure aufräumen, …)
  • Sollte es zu weiteren Regelverstößen kommen, folgt ein Elterngespräch.
  • Bei fortwährendem Fehlverhalten folgt ein befristeter Ausschluss vom gemeinschaftlichen Lernen. Zunächst nimmt das Kind am Unterricht einer anderen Lerngruppe teil. Sollte auch dann keine Verhaltensänderung eintreten, muss das Kind für eine Weile seine Schularbeiten zu Hause erledigen.

 

Regeln an der Bushaltestelle

  • Wir verlassen den Bus morgens ohne zu drängeln und zu schubsen.
  • Wir betreten das Schulgebäude über die Tür zum Schulhof.
  • Mittags verlassen wir das Schulgebäude ruhig über die vordere Eingangstür. Wir warten auf den Bus auf den Gitterschächten bzw. im Eingangsbereich der Schule.
  • Wir nähern uns erst dann dem Bus, wenn der Bus steht und der Fahrer die Türen geöffnet hat.
  • Im Bus suchen wir uns sofort einen Sitzplatz und stellen den Schulranzen als „Airbag“ vor uns auf den Schoß!
  • Wir bleiben während der Busfahrt sitzen und ärgern niemanden. An den Bushaltestellen verlassen wir den Bus ruhig und besonnen – ohne zu drängeln und zu stoßen!

Schulregeln als download (PDF)

nach oben

 

Login

Mit freundlicher Unterstützung durch imageCreation Medien & Webdesign